BiograFIE

Ganna Gryniva ist Sängerin, Komponistin und Pianistin aus Berlin. Aufgewachsen in der Ukraine und Deutschland sucht Ganna nach Wegen ihre verschiedenen kulturellen Wurzeln zum Ausdruck zu bringen. In unterschiedlichsten Ensembles vereint sie Jazz mit ukrainischer Folklore, klassischer und experimenteller Musik.

Zu den jüngsten Höhepunkten gehört die Zusammenarbeit mit Kurt Rosenwinkel, Louis Cole, Michael League, Pedro Martins und Daniel Santiago für die Umsetzung des Projektes „Heartcore for Ukraine“, einem Projekt des Labels Heartcore Records von Kurt Rosenwinkel und Michaela Bóková. 2020 arbeitete Ganna an der Inszenierung „LAUT!“ an der Deutschen Open Berlin mit. Im August 2020, brachten Double Moon Records und JazzThing Next Generalion das Album „Dykyi Lys“ („Wilder Fuchs“ aus dem Ukrainischen) von Gannas Modern Ethno-Jazz Quintett heraus, welches eine große Anerkennung der internationalen Musikpresse erhielt.

Mit ihrem Quintett, anderen Formationen und solo tourt Ganna regelmäßig in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark, Griechenland, Polen, der Ukraine, Lettland, Estland, Litauen, Ungarn, Südafrika und anderen Ländern.

2019 schloss Ganna ihr Studium der Jazzmusik an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar ab, wo sie bei Michael Schiefel, Jeff Cascaro und Frank Möbus studierte. Ganna hat ebenfalls einen Bachelor of Arts in Philosophie an der Universität Leipzig und ist eine DAAD-Stipendiatin.